Sie geht - und ich kann nichts dagegen tun (Tür an Tür mit Alice...) .

 
Sie geht - und ich kann nichts dagegen tun (Tür an Tür mit Alice...) .
Sie geht - und ich kann nichts dagegen tun (Tür an Tür mit Alice...) Es war ein großes Mißverständnis zwischen ihnen. Er mochte sie so gerne, aber er hatte immer Angst, sie anzusprechen. Er dachte, sie würde ihn nur auslachen, denn er fühlte sich ihr gegenüber minderwertig. Sie war so wunderschön, und er nur ein pickeliger, junger Mann, der nichts hatte. Er war nur ein Arbeiter, aber sie hatte bestimmt größere Ansprüch an einen Mann. Sie hatte bestimmt einen Freund, so eine Frau bleibt nicht alleine. Dieser Freund würde ihr sicher alles bieten, was sie sich wünschte. Und was könnte er ihr bieten? Einmal im Monat zum Kino, vielleicht einmal tanzen gehen, ansonsten aber könnten sie nur zu Hause fernsehen und normale Hausmannskost essen. Und die schönen Kleider, die sie immer anhatte, könnte er ihr auch nicht kaufen. Er wußte nicht einmal, ob und wo sie arbeitete, aber sie hatte bestimmt einen guten Beruf und verdiente viel Geld. Sie war bestimmt ein Model, so schön, wie sie wsr. Und ihr Freund war bestimmt auch reich. Alles, was ihm blieb, war, von ihr zu träumen. Er stand oft am Fenster und versuchte, einen Blick auf sie zu erhaschen. Er erschrak, wenn sie manchmal einen Blick auf sein Fenster warf. Wenn sie ihn gesehen hätte! Wie peinlich! Sie würde sich bestimmt über ihn kaputtlachen. Dabei hatte er sich schon so lange in sie verliebt. Wenn er wüßte, daß sie ihn auch gerne mochte und genau so schüchtern war wie er! Sie dachte auch, daß sie nicht gut genug für ihn sei und daß er bestimmt eine gutaussehende Freundin hatte, so gut, wie er aussah. Da hatte er bestimmt kein Interesse an eine etwas mollige Frau mit mausgrauen Haaren! Was konnte er schon an ihr finden. Sie war nicht schön, das wußte sie. Der Spiegel sagte es ihr jeden Morgen, und ihre Mutter hatte es ihr schon ihr Leben lang gesagt. Sie arbeitete in einer Reinigung, das reichte gerade so über den Monat. Sie hätte ihn nie zu einem Essen einladen können oder zu einem Kinobesuch. Aber sie träumte jeden Abend von ihm, und wenn sie an seinem Fenster vorüber ging, versuchte sie, ihn einmal sehen zu können. So oft stand sie an ihrem Fenster und wartete auf ihn, um ihn ab und zu heimlich zu sehen. So ist das im Leben: Wenn diese jungen Leute doch einmal ihren Mut zusammengenommen und sich angesprochen hätten, sie wären so sehr glücklich geworden! Nur weil sie schüchtern waren und ein falsches Bild von sich hatten, sind sie an ihrem Glück vorbeigegangen. Man sollte lieber einmal eine Abfuhr einstecken und es immer wieder versuchen, als gar nichts zu tun. So werden sie nie erfahren, wie schön das Leben zu zweit ist, wenn man sich liebt. Nur träumen macht auf die Dauer unglücklich. Man sollte die Schüchternheit über Bord werfen und sich dem Leben stellen. Man weiß doch, was für ein wertvoller Mensch man ist; man braucht sich wirklich nicht zu verstecken. Man hat ein Recht auf Liebe und Glück. Also, liebe Leute, seid mutig und sprecht den Menschen eures Herzens an! Kämpft um eure Liebe, das Leben wird es euch danken! (09.05.12)
キーワード:
 

この写真を評価してね:

  • 現在 1.0/5.0☆
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 投票.


このBlingeeを保存する

  • Facebook Facebook
  • Myspace Myspace
  • Twitter Twitter
  • Tumblr Tumblr
  • Pinterest Pinterest
  • このBlingeeを保存する 他オプション…

このページへのショートリンク:

 

使用したスタンプ

"ich und ich"の作成に使われた25コのグラフィック
Simple Brown Pattern
window
beige room
amon // woman
homme
Koffer
artemia
furniture,suitcase dubravka
woman with holding a suitcase
woman
dress up
woman with suitcase moppy5555
vintage
mejserr baby girl
funny man
women and suitcase
☺©A Stow-Away! - Right®☺
☺©A Stow-Away! - Left®☺
☺©Baby Boy®?
Lady i a suitcase(Stamp made by AviaSunanda)
Neon frame pink [_IamNina_]
FRAME BORDER GLITTER GOLD
gold white decorative frame
rose glitter
RAMCIA FRAME  SPRING GLITTER
 
 

コメントしませんか?

Blingeeに参加しよう (全て無料),
ログイン (すでにメンバーの方).

パートナーさん:
FxGuru: Special Effects for Mobile Video